Skip Navigagtion
Skip Navigagtion

"Nun glaube ich nicht, daß es eine musikalische Malerei, d.h. eine Musik gibt, die sich in einer anderen Kunst darstellen läßt. Trotzdem habe ich das Gefühl, mit den Jazzbilden an eine gewisse Nahtstelle gekommen zu sein, deren Unüberschreitbarkeit mir natürlich klar ist. Meine Liebe zum Jazz ist ein Teil meiner Liebe zur Musik. Beim Jazz erscheint mir die Möglichkeit einer bildnerischen Auseinandersetzung größer; daher die zahlreichen Jazzbilder, deren Ursprung die Skizzen sind, die ich in verschiedenen einschlägigen Lokalen machte .... Sweet Basil, Bradley`s, Knickerbocker in New York, in Paris das Montana, eines der klassischen Lokale der Nachkriegszeit in St.Germain, Ronnie Scott´S in London."

Georg Eisler